MyInspirations

Sie wollte nicht gefangen sein, gefangen in ihrem eigenen DENKEN.
Sie wollte auf keinen Fall wie ein Programm ablaufen und unkontrollierbar sein.
Sie war bereit all ihre Mauern einzureißen die sie vor ihrer Lebendigkeit zurückhielten.
Nein, sie war kein Rebell.
Sie war ein Freigeist, eine Botschafterin, die in Erinnerung rufen wollte, dass man sein DENKEN ändern
und immer neu wählen kann.



 ...und dann musst du bereit sein, dich von deinen eigenen Ketten zu befreien

die dich erdrücken, du musst deinen alten Schmerz bereit sein gehen zu lassen

um dich neu auszurichten. 

Du musst bereit sein deinen Geist zu trainieren, ihn zu fokussieren, ihn positiv zu stärken,

ihn zu deinen Gunsten zu nutzen um zu erkennen, dass du immer neu wählen kannst dein Denken und Handeln ändern kannst.

Ja und dafür brauchst du Disziplin, Ausdauer einen Willen um immer wieder deinen Fokus auszurichten.

Für all das brauchst du nur dich.

Ich wünsche dir ein wundervolles, gesundes und friedvolles neues Jahr. 

Ich wünsche dir Mut, um dich deinen Ängsten und Zweifeln zu stellen und damit
deine eigenen Stärken zu erkennen.

Ich wünsche dir, dass dein Vertrauen und der Glaube an dich selbst wächst damit dir 
bewusst wird, dass alles was du brauchst in dir steckt.

Ich wünsche dir, dass du immer mehr deine Aufmerksamkeit von außen nach innen
lenkst und den Ort in dir dein Zuhause nennst.

Ich wünsche dir, dass du dir Zeit und Ruhe gönnst, immer wieder in dich hineinhörst,
dich spürst und deinen eigenen Wert erkennst.

Ich wünsche dir, dass du begreifst, dass dein Leben nur in deinen Händen liegt und 
du verantwortlich bist für all das was du gibst.

Zuallerletzt wünsche ich dir von ganzen Herzen, dass du verstehst, dass du der wichtigste 
Mensch in deinem Leben bist und das LEBEN-LIEBEN ist.

Erlaube dir dein Herz zu öffnen.
Erlaube dir Liebe zu empfangen und erlaube dir zu lieben.

 Du bist perfekt genauso wie du bist.

 Vollkommen  in deiner Unvollkommenheit.

Du bist stark auch wenn du verletzlich bist.

Nimm dich an, akzeptiere dich und auch die Schatten in dir.

Du bist wundervoll, bezaubernd und besonders.

Du bist Einzigartigkeit, dich gibt es nur einmal 

auf dieser Welt.

Verstecke dich nicht.

Zeige dich. Die Welt braucht dich, dich und dein Licht.

 Ich sehe dich. Ich höre dich. Ich spüre dich.

So wie du tief in deinem Innersten bist und was deine wahre Sehnsucht ist.

Ich beobachte dich. Ich kenne dich, dass was dich zum Strahlen bringt und was dich immer noch blockiert. Ich weiß, wann du tief aus deinem Herzen lachst und wann du heimlich weinst.

Natürlich, kenne ich dich. Ich kenne jeden Teil von dir, denn das bin auch ich.

Hörst du mich? Ich bin das Flüstern deiner Seele. Ich weiß du spürst mich.

Verleugne mich nicht. 

 Starte bewusst und mit den Frieden in dir in deinen Tag.

Möchtest du gemeinsam mit mir via Zoom in deinen Tag starten?

Einzeln oder in einer kleinen Gruppe? Du entscheidest.

Dich erwartet: 

Beginn mit dienlichen Ritualen und achtsam deinen Tag.

Meditation / Motivation für den Start in den Tag. 

Meditation / Höre dich. Spüre dich.

Affirmationen für den Tag.

Fragen / Selbstreflektion

Dauer: ca 45Minuten


Lasse uns gemeinsam den Tag erstrahlen. 

Jeder Tag ist kostbar und du gestaltest ihn. Er ist wie ein kleines Leben.

Meld dich bei mir und sei dabei. 

Ich musste glauben, und zwar an mich.

Ich musste mich erneut erinnern, an meine eigene Kraft.

Ich musste aufstehen, mich erheben. 

Um meine wahre Größe zu leben muss ich zu mir stehen. 

Ich musste mich trauen, mich von meinen eigenen Ketten befreien. 

Ich musste mir erlauben meine Einzigartigkeit zu leben. 




Oh ja, ich MUSSTE: ein Wort welches für mich kein Zwang ist. Es ist eine Erinnerung für mich in meine Eigenverantwortung zu gehen und zu handeln. Ja, manchmal brauche ich genau dieses Wort um mich anzutreiben und um meine Komfortzone zu verlassen. 



...und solange die Angst in dir überwiegt bist du begrenzt. Du begrenzt dich im denken, sprechen, fühlen und vor allem im handeln. Du existiertst nur, doch wirklich leben tust du nicht. Leben heißt lernen und zu wachsen. Leben heißt sich auszuprobieren, etwas zu riskieren. Es heißt auch Fehler zu machen, zu fallen und wieder aufzustehen. Die Liebe in sich zu spüren und die Verbundenheit zu anderen, ja das ist LEBEN?

 Du bist nicht schwach,

nur weil du achtsam mit

deinen Worten umgehst.

Dir ist bewusst wie machtvoll Worte sind.

Du spürst sie intensiv, ihre Kraft und Wirkung

auf dich und andere.

Du weißt, wie sehr Worte einen Menschen in seinem 

ganzen Dasein blockieren können und ebenso

können sie ihm Mut und Hoffnung geben.


Wenn du beginnst dich mit der Art und Weise 

wie du denkst und sprichst zu beschäftigen, wirst du ihre Macht verstehen.









 ...und vielleicht wirst du eines Tages verstehen,

dass all die Begegnungen mit Menschen, all die 

Erfahrungen die du machst, all den Schmerz

und die Freude die du erlebst,  einen Sinn haben.


Sie dienen dir zum Erwachen.

Die Frage lautet kannst du erkennen und was 

wirst du daraus machen?

Nein, man hat uns nicht beigebracht
uns selbst zu lieben und wie bedeutsam
diese Liebe ist.

Nein, man hat uns nicht erklärt,
wie sehr unsere Gedanken, Worte
und Gefühle unser Leben beeinflussen.

Nein, wir haben es nicht gelernt auf 
unsere innere Stimme zu hören und zu
erkennen ob uns unsere Angst oder unsere
Liebe durch das Leben führt.

Nein, wir haben es nicht in Schulen gelernt
dass wir alle Energie sind und das was wir 
aussenden wir auch  empfangen.

Nein, ich werde nicht damit aufhören,
dich daran zu erinnern dass  all das dein Leben bestimmt.




und dann erkennst du,
dass du die ganze Zeit
einen Kampf führst,
gegen dich selbst.

Du bist im Widerstand.
Du kannst nicht loslassen,
denn du weißt noch nicht ganz was
du loslassen sollst oder auch willst?

Ist es die Angst zu versagen?
Die Angst nicht alles gegeben zu haben?
Ist es die Kontrolle die du nicht aufgeben
kannst über deine Vision, da du glaubst
nur durch Druck wird sie real und erfolgreich?

Du glaubst du mußt kämpfen um etwas zu erreichen,
Dieser Drang in dir macht vielleicht auch einen Widerstand in dir.

Was wäre, wenn du deine Kontrolle abgibst
und einfach zu siehst was passiert?

Würdest du es tun?